Vorabentscheidungsersuchen zur Auslegung des Begriffs „Produkt“ in der Produkthaftungs-Richtlinie

 
 

Fachlich unrichtiger Gesundheitstipp in einer Tageszeitung.                                             .

Der Oberste Gerichtshof legt dem EuGH die Frage zur Entscheidung vor, ob als (fehlerhaftes) Produkt nach der Produkthaftungs-Richtlinie auch ein körperliches Exemplar einer Tageszeitung anzusehen ist, die einen fachlich unrichtigen Gesundheitstipp enthielt, dessen Befolgung einen Schaden an der Gesundheit einer Abonnentin verursachte.

Zum Volltext im RIS.

 
ogh.gv.at | 23.09.2020, 00:09
(https://www.ogh.gv.at/entscheidungen/vorabentscheidungsersuchen-eugh/vorabentscheidungsersuchen-zur-auslegung-des-begriffs-produkt-in-der-produkthaftungs-richtlinie/)

Oberster Gerichtshof  |  Schmerlingplatz 11 , A-1010 Wien  |  Telefon: +43 1 52152 0  |  Telefax: +43 1 52152 3710