Zum Hauptinhalt
 
 
 
 

Anfechtung einiger Bestimmungen der Wiener Dienstordnung 1994, der Vertragsbedienstetenordnung 1995 und der Besoldungsordnung 1994 beim Verfassungsgerichtshof

 
 

Normprüfungsantrag des Obersten Gerichtshofs.                                              .

Zweifel des Obersten Gerichtshofs an der Verfassungsmäßigkeit einiger Bestimmungen des Wiener Dienstrechts für Vertragsbedienstete wegen Inländerdiskriminierung in Bezug auf die  Anrechnung von einschlägigen Vordienstzeiten bei privaten Dienstgebern in Folge der Entscheidung des EuGH 8. 5. 2019, C‑24/17, Österreichischer Gewerkschaftsbund.

Zum den Volltexten im RIS: 9 ObA 64/19f und 9 ObA 65/19b.

 
ogh.gv.at | 30.10.2020, 11:10
(https://www.ogh.gv.at/entscheidungen/normpruefungsantraege-vfgh/anfechtung-einiger-bestimmungen-der-wiener-dienstordnung-1994-der-vertragsbedienstetenordnung-1995-und-der-besoldungsordnung-1994-beim-verfassungsgerichtshof/)

Oberster Gerichtshof  |  Schmerlingplatz 11 , A-1010 Wien  |  Telefon: +43 1 52152 0  |  Telefax: +43 1 52152 3710