Hohe Auszeichnung für den Präsidenten des ungarischen Obersten Gerichtshofs

 
 

Der Präsident des ungarischen Höchstgerichts Dr. Peter Darák wurde über Initiative des Präsidenten des Obersten Gerichtshofs Dr. Eckart Ratz mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet.

Am 20. November 2017 fand in der Säulenhalle des Justizpalastes die Verleihung des „Großen Goldenen Ehrenzeichens am Bande für Verdienste um die Republik Österreich“ an den Präsidenten der Ungarischen Kuria Dr. Péter Darák im feierlichen Rahmen statt.

Der Präsident des Obersten Gerichtshofs Hon.-Prof. Dr. Eckart Ratz hob in seinen einleitenden Worten die langjährige hervorragende Beziehung zwischen dem Obersten Gerichtshof und der Ungarischen Kuriá hervor. Dabei habe Dr. Péter Darák besonders den Austausch auf fachlicher als auch auf persönlicher Ebene gefördert. Die außerordentlich gute Zusammenarbeit zwischen den Höchstgerichten Österreichs und Ungarns zeige sich durch zahlreiche wechselseitige Besuche, wobei diese intensiven Kontakte vor allem Dr. Péter Darák zu verdanken seien.

Vizekanzler und Bundesminister für Justiz Dr. Wolfgang Brandstetter betonte in seiner Laudatio, dass es Präsident Dr. Darák im Rahmen seiner Amtsführung stets darum gehe, die Werte der Rechtsstaatlichkeit und der richterlichen Unabhängigkeit zu verteidigen. Dass die Ungarische Kuriá gerade unter der Präsidentschaft Dr. Daráks zahlreiche Ersuchen um Vorabentscheidung an den Europäischen Gerichtshof stelle und damit die unionsrechtlichen Vorgaben bestmöglich umzusetzen suche, lasse sich anhand der beachtlichen Zahl an Vorabentscheidungsersuchen des Höchstgerichts eindrucksvoll belegen. Das Ehrenzeichen sei ein besonderes Symbol für die außergewöhnlichen Verdienste um die Festigung des wechselseitigen Vertrauens und der darauf beruhenden Zusammenarbeit und um die Bemühungen für eine fachlich kompetente, selbstbewusste und unabhängige Rechtsprechung im europäischen Raum insgesamt, in ganz besonderer Weise aber im Verhältnis zur österreichischen Gerichtsbarkeit.

Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung des Obersten Gerichtshofs zur Verleihung des Ehrenzeichens. Neben der Ehegattin des Geehrten, Dr. Szilvia Nagy Darák, waren der Botschafter der Republik Ungarn, seine Exzellenz Dr. Perényi János, der Präsident des österreichischen Verwaltungsgerichtshofs Univ.-Prof. Dr. Rudolf Thienel sowie dessen Amtsvorgänger Univ.-Prof. Dr. Clemens Jabloner, der Generalprokurator Dr. Franz Plöchl und Mitglieder des Gremiums des Obersten Gerichtshofs anwesend. Die feierliche Festveranstaltung bot hervorragenden Anlass, die wechselseitigen Beziehungen der beiden Höchstgerichte in freundschaftlicher Atmosphäre weiter zu vertiefen.

OGH-Präsident Dr. Ratz bei der Begrüßung

Ordensverleihung durch Vizekanzler und BM für Justiz Dr. Brandstetter

 
ogh.gv.at | 18.12.2017, 16:12
(http://www.ogh.gv.at/news/ogh-news/hohe-auszeichnung-fuer-den-praesidenten-des-ungarischen-obersten-gerichtshofs/)

Oberster Gerichtshof  |  Schmerlingplatz 11 , A-1010 Wien  |  Telefon: +43 1 52152 0  |  Telefax: +43 1 52152 3710