Neue Formen des Zusammenlebens und Unterhalt

 
 

Neue Formen des Zusammenlebens und Unterhalt

Am 2.10.1017 veranstaltete der OGH unter der Leitung von Univ.-Prof. HR Dr. Matthias Neumayr und unter der Moderation von Hon.-Prof. SP Dr. Hansjörg Sailer eine Tagung zu „Neuen Formen des Zusammenlebens und Unterhalt“. Einen Schwerpunkt der Referate (Ass.-Prof. Dr. Ulrike Zartler, Universität Wien; LStA Dr. Peter Barth, BMJ; HR Dr. Edwin Gitschthaler, OGH; Ass.-Prof. Mag. Dr. Barbara Beclin, Universität Wien; Univ.-Prof. Dr. Monika Hinteregger, Universität Graz; LStA Dr. Robert Fucik, BMJ) bildete das sog. „Doppelresidenzmodell“, das aus soziologischer und rechtlicher Sicht beleuchtet wurde und in der Praxis der Unterhaltsbemessung zahlreiche Fragen aufwirft. Dass in diesem Bereich Reformbedarf besteht, zeigte auch die intensive Diskussion auf. Aus den Stimmen der 85 Teilnehmer: „sehr praxisrelevantes Seminar, das öfter veranstaltet werden sollte“.

 
ogh.gv.at | 18.07.2018, 06:07
(http://www.ogh.gv.at/news/ogh-fortbildungen/neue-formen-des-zusammenlebens-und-unterhalt/)

Oberster Gerichtshof  |  Schmerlingplatz 11 , A-1010 Wien  |  Telefon: +43 1 52152 0  |  Telefax: +43 1 52152 3710